Zitterpenningshagen

 

Zitterpenningshagen hat genau wie Voigdehagen eine eigene Webseite. Der Ort war unser erstes Projekt, Voigdehagen kam später hinzu. Die Geschichte der beiden Orte ist sehr eng miteinander verbunden, schließlich wurden die beiden Güte nahezu immer gemeinsam vom Kloster zum Heiligen Geist in Stralsund verpachtet. Die Pächter von Voigdehagen waren meist auch die, welche die Höfe in Zitterpenningshagen pachteten.

 

Blick Richtung Gutshaus in Zitterpenningshagen (August 2017)

Genau wie Voigdehagen hat auch Zitterpenningshagen ein Gutshaus, welches den zentralen Platz im Ort darstellt. Es wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts errichtet und von 1931 - 1944 war Paul Mohr dort der letzte Pächter. In der Zeit zwischen 1946 und 1957 war das Gutshaus in Zitterpenningshagen Sitz der Gemeinde Wendorf.

Nach der politischen Wende wurde die Bausubstanz weitestgehend wieder saniert. 2006 eröffnete dort der Findlingsgarten. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall.

 

nach oben

 

Geschichte Zitterpenningshagen

 

 

 

 

 

Geschichte des Umlandes