Stralsunder Altstadt

 

Die Hansestadt Stralsund ist nicht weit von Voigdehagen entfernt und seit 2002 zusammen mit der Hansestadt Wismar Weltkulturerbe.

Besondere Highlights in Stralsund sind das Meereskundemuseum, das Ozeaneum, das Stralsunder Rathaus, sowie die Marienkirche und die Nikolaikirche, Wenn Sie schon in der Stadt Stralsund sind, ist auch ein kurzer Abstecher auf die Insel Rügen sehr empfehlenswert, Deutschland größter Insel.

Stralsund selbst wurde 1234 erstmals urkundlich erwähnt und war ein sehr bedeutendes Mitglied der Hanse, einem mittelalterlichen Bund verschiedener Städte des Ostseeraumes und des Rheinlandes. Ab 1290 etwa erwarb die Stadt Stralsund auch zahlreiche Gebiete rings um Voigdehagen, bevor es dieses letztlich eingemeindete.

Aktuell hat Stralsund knapp 57.000 Einwohner und ist eines der vier Oberzentren in Mecklenburg Vorpommern. Stralsund ist an die Bundesstraßen B1ß5, B 194 und B96 angeschlossen. Nicht weit ist es zur BAB 20. Seit Mitte des 19 Jahrhunderts verfügt Stralsund über einen Anschluss an das Eisenbahnnetz. Als Tor nach Rügen hat Stralsund auch heute noch eine große touristische Bedeutung und auch die Volkswerft Stralsund ist nach wie vor ein bedeutender Arbeitgeber der Stadt.

 

nach oben

Blick über Stralsund von der Marienkirche aus

Wenn Sie in Stralsund verweilen, sollten Sie unbedingt der Marienkirche einen Besuch abstatten. Die Orgel ist sehr groß und hat einen super Klang. Die Kirche ist insgesamt 104m hoch und war zu DDR Zeiten die höchste Kirche im Land. Von der Aussichtsplattform bietet sich ein herrlicher Blick über die historische Innenstadt und nach Rügen. Wagen Sie den Aufsteig über die 356 Stufen nach oben, Sie werden Ausblick nicht bereuen.

Blick in die Mönchstraße

Von der Stralsunder Marienkirche aus gelangen Sie über den neuen Markt in Mönchstraße. Die Straße ist sehr interessant, da Sie viele große bürgerliche Häuser enthält, welche in den letzten Jahren aufwändig saniert worden sind. Von der Mönchstraße gelangen Sie auch auch zum kulturhistorischen Museum und zum Meeresmuseum, dem ersten auf deutschem Boden, welches schon seit 1951 existiert und eine große Anzahl an einheimischen und exotischen Fischen und Meerestieren enthält.

Blick auf die Nikolaikirche, welche 103m hoch und die älteste Kirche der Stadt Stralsund ist.

Von der Nikolaikirche und dem anschließenden alten Markt ist es nicht weit zum Stralsunder Hafen, auf dem jedes Jahr viele Feste gefeiert werden und welcher ein herrliches Panorama sowohl auf die Stadt, als auch nach Rügen enthält. Auf der sogenannten Hafeninsel finden Sie das Ozeaneum, was überwiegend einheimische Fische beinhaltet aus Nord- und Ostsee. Ein besonderes Highlight ist das sogenannte Helgoländer Becken.

Na wieviel Türmchen hat das Straksunder Rathaus? Sie haben 7 gezählt? Auf den ersten Blick korrekt, aber es sind 9. Zwei konnten Sie nicht sehen, sie befinden sich seitwärts.